Blog

Herbstschnupfen

Herbst-Schnupfen: Wie Du Dein Immunsystem stärkst

Herbst-Schnupfen: ärgerlich und vermeidbar!

Wir kennen ihn alle, unseren alljährlichen Herbst-Schnupfen. Keiner weiß warum, plötzlich ist er da und setzt uns 2 Wochen lang zu. Wie sagt der Volksmund doch gleich? „Er kommt drei Tage, bleibt drei Tage und er geht drei Tage“. Ob nun Ansteckung in der U-Bahn, zu leichte Bekleidung in der kühlen Herbstluft oder ob die Kinder einen Herbst-Schnupfen mit nach Hause bringen, der gewohnte Ablauf in der Familie ist gestört.

Jeder geht ein wenig anders damit um. Bei dem Einen ist es der „TMS“, der „tödliche Männerschnupfen“ der einen hilflos ans Bett fesselt und eine 24h-Pflegekraft benötigt um Taschentücher, Wadenwickel und Kamillentee zu bereiten, ganz abgesehen von der obligatorischen Hühnersuppe. Wobei, diese hat in der Tat eine heilsame Wirkung, wie die Wissenschaft herausgefunden hat!

Andere gehen zum Arzt, lassen sich 1-2 Wochen krankschreiben und genießen einen Sonderurlaub. Aber auch das führt zu Problemen denn die Kollegen freuen sich über die aufkommende Mehrarbeit nicht besonders. Andererseits findet es auch niemand schön, wenn wir halb krank zur Arbeit erscheinen, notdürftig unseren Job erledigen und zwei Tage später drei andere Kollegen ausfallen. Dann ist der Erstere natürlich der selbsternannte Märtyrer, denn die zu Hause gebliebenen sind ja Drückeberger. Deutschland, deine Neidkultur!

Was aber tun? Es gibt viele allgemeine Tipps dazu. Abhärten durch Sauna-Gänge. Täglich einen Apfel essen. Lange Spaziergänge im Wald und dergleichen viele mehr. Ganz ehrlich, viele Jahre habe auch ich nicht gewusst wie ich damit umgehen soll und habe mich jedes Jahr auf Neue durch diese Zeit gequält.

In 2016 bin ich dann, ich habe mich im Rahmen meiner Bemühungen, mein Gewicht zu reduzieren, auf FitLine gekommen. FitLine hat ein tolles Konzept, das mir bis heute hilft, ohne Hunger mein Gewicht nach Belieben zu halten oder zu reduzieren, aber das ist Thema eines anderen Blogs auf meiner Seite. In der FitLine-Serie findet sich ein Pulver mit dem Namen:

Zellschutz Antioxy Immunsystem. Eine unscheinbare Dose mit 400g Inhalt, davon löse ich jeden Tag einen Teelöffel in stillem Wasser und trinke es. Schmeckt nach Orange, angenehm süß. Die Inhaltsstoffe sind eigentlich unspektakulär: Vitamine A, E und C, Selen, Bioflavonoide. Daneben Stevia als Mittel zur Süßung. Aber es ist wohl die Mischung, die es irgendwie ausmacht!

Mein Fazit: gut ein Jahr nehme ich jetzt täglich dieses Präparat. Habe 6 Jahreszeiten seitdem ohne Erkältung durchlaufen und habe keines der oben angesprochenen Hausmittel angewendet, war auch mal unvorsichtig mit der Wahl meiner Kleidung, bin auch mal an einem kalten Tag ohne Schirm vom Regen erwischt worden. Ein Zufall?

Habt auch ihr ähnliche Erfahrungsberichte oder möchtet ihr meiner Empfehlung folgen und es selber ausprobieren? Ich freue mich über Eure Kommentare und helfe Euch gerne dabei den nächsten Herbst-Schnupfen durch Zellschutz Antioxy zu vermeiden.

Uwe Lewens, geb. 31.10.1965 in Köln, wohnt in Himmelpforten bei Stade (Niedersachsen). Mit 49 Jahren aus der Grauzone entflohen und ins Networking aufgestiegen von dem ich vorher eine sehr negative Meinung hatte. Gelernter Chemielaborant, Fernstudium zum Chemotechniker in 1997 erfolgreich abgeschlossen. Bis 2003 bei UNILEVER in verschiedenen Positionen in der QS, Anwendungstechnik und Produktentwicklung tätig. Dann 3 Jahre als Betriebsleiter bei BüFa GmbH in Oldenburg verantwortlich für Produktion, Abfüllung, Lager und Versand. Nach einem Abstecher in den Vertrieb von Wirbelschichttrocknungsanlagen für die Anwendung in Lebensmitteln und Pharmazeutika und als Projektingenieur für Tabakaufbereitungsanlagen Wechsel zu INTRALOX, (global Player im Bereich modularer Kunststofftransportketten). Bis 2014 Account Manager DACH für die Milch verarbeitende Industrie. 2015 Gründung der "Uwe Lewens Networking B2C 5.0" als freier Handelsvertreter. Die "5.0" steht für den Anspruch das Networking auf einer neuen Ebene auszuüben, fernab jeder Abzocke-Mentalität so manch anderer Anbieter, mit sorgfältig ausgesuchten Handelspartnern, sehr guten Produkten und einem vernünftigen Preis-/Leistungsverhältnis. Verheiratet seit 2009 mit Gaby, Sohn Tjark kam mit in die Family, Tochter Lene vervollständigt seit Ende 2011 das Familienpaket.

Post a Comment